Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Wechsel in der Leitung der Uniklinik für Herz- und Thoraxchirurgie

07.03.2017 - An der Universitätsklinik für Herz- und Thoraxchirurgie Magdeburg gibt es einen Leitungswechsel. Der bisherige Direktor Prof. Dr. med. Ingo Kutschka hat zum 1. April 2017 einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen angenommen. Ohne Unterbrechung wird zeitgleich Prof. Dr. med. Jens Wippermann die Leitung der Magdeburger Uniklinik für Herz- und Thoraxchirurgie kommissarisch übernehmen. Der neue Chefarzt war bisher als Leitender Oberarzt im stationären und ambulanten Bereich der Universitätsklinik für Herz- und Thoraxchirurgie Köln tätig.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Prof. Wippermann einen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Herzchirurgie gewinnen konnten und so einen nahtlosen Übergang im Klinikablauf und bei der Betreuung unserer Patienten sicherstellen“, freut sich Dr. Jan Hülsemann, Ärztlicher Direktor des Magdeburger Uniklinikums.

Vor seinem Amtsantritt stellte sich Prof. Wippermann bereits bei seinen neuen Mitarbeitern in der Klinik vor und mit seinem Vorgänger besucht er derzeit die niedergelassenen Fachkollegen in der Region, um die bisherige Zusammenarbeit fortzuführen und auszubauen.
Auch die enge Kooperation mit den Kardiologen der Uniklinik möchte er an seinem neuen Arbeitsort in Magdeburg fortführen. Um für jeden einzelnen Patienten die passende individuelle Lösung zu finden, wird im „Herzteam“ der Uniklinik die Entscheidung für ein bestimmtes Vorgehen stets gemeinsam in enger Absprache zwischen Kardiologen und Herzchirurgen getroffen, so dass die Magdeburger Herz-Patienten von modernen integrierten Therapiekonzepten profitieren.

Kutschka,Wippermann,ÄD (v.l.)
Prof. Dr. Ingo Kutschka, Prof. Dr. Jens Wippermann und der Ärztliche Direktor Dr. Jan L. Hülsemann (v. l.)
Foto: Uniklinik Magdeburg
Letzte Änderung: 07.03.2017 - Ansprechpartner: Webmaster