140. Medizinischer Sonntag: Kranke Schilddrüse - was nun?

12.04.2018 -  

Die Schilddrüse ist ein rätselhaftes Organ: Kaum jemand weiß, was sie eigentlich macht. Doch wird sie krank, gerät der ganze Stoffwechsel durcheinander. Etwa jeder dritte Sachsen-Anhalter leidet im Laufe seines Lebens unter krankhaften Veränderungen der Schilddrüse.

Das kleine schmetterlingsähnliche Organ steuert den Stoffwechsel - und damit die Leistungsfähigkeit des Körpers. Kommt die Schilddrüse aus dem Rhythmus, hat das Folgen für die Gesundheit, das Wachstum und auch die Stimmung. Das Problem: Viele Menschen merken gar nicht, dass mit ihrer Schilddrüse etwas nicht stimmt. Durch Entzündungen, Autoimmunerkrankungen oder Jodmangel kann die Hormonbildung aus dem Gleichgewicht geraten. Welche Symptome sollte man ernst nehmen? Wie äußern sich Unter- und Überfunktion? Was sind „heiße“ und „kalte“ Knoten? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie kann man einer Schilddrüsenerkrankung vorbeugen? Kann zu viel Jod in der Ernährung  schaden?

MedSonntag-140-Reschke-Kreißl-PetersenDarüber werden die Internistin Dr. Kirsten Reschke, der Nuklearmediziner Prof. Dr. Michael Kreißl und die Chirurgin Dr. Manuela Petersen vom Universitätsklinikum Magdeburg beim 140. Medizinischen Sonntag am 15. April 2018 umfassend Auskunft geben und auf Fragen der Besucher antworten.

Der Medizinische Sonntag - eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Urania, Volksstimme und Universitätsklinikum – beginnt um 10.30 Uhr im Uni-Hörsaal 1, Gebäude 26 (Nähe Uni-Bibliothek) in der Pfälzer Straße. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Besucher oder Interessenten, die nicht selbst an der Veranstaltung teilnehmen,  können sich im Nachgang die Vorträge im Internet ansehen unter www.med.uni-magdeburg.de/medizinischer_sonntag.

FOTO: Dr. Kirsten Reschke (links), Prof. Dr. Michael Kreißl und Dr. Manuela Petersen
Foto: Uniklinik

Med. Sonntag-Logo-neu-Internet-farbig

 VA-ort-Plan med.sonntag-klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 16.04.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: