Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Papierrosen als Eintrittskarten für den „Markt 1867“

15.06.2017 - Uniklinik_PapierrosenBeim Fest zum 150. Geburtstag der Eingemeindung von Sudenburg nach Magdeburg am 17. und 18. Juni 2017 werden Papierrosen symbolische Eintrittskarten sein und in Girlanden den Besuchern den Weg zu den Attraktionen des Festes rund um den Ambrosiusplatz weisen.

Über 700 Papierrosen in den Magdeburger Farben haben Patienten der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Rahmen der Ergotherapie hergestellt. An dem stationsübergreifenden Projekt haben sich etwa 50 Patienten der geschlossenen Station, zwei offener Stationen, der Gerontopsychiatrie, der Tagesklinik und ambulante Patienten beteiligt. „Dadurch werden Kreativität, Antrieb, Handlungsmotivation, künstlerische Selbsterfahrung, gestalterische Ausdrucksfähigkeit und die Kontaktfähigkeit unserer Patienten gefördert“, berichtet Ergotherapeutin Uta Bittkau, die zusammen mit ihren Kolleginnen Diana Braun, Kathrin Zellner, Birka Oberlatz und Sybille Gläser die Patientenbei bei diesem Projekt angeleitet und begleitet haben.

Schon 2012 und 2014 waren sich Nadja Gröschner, Geschäftsführerin des Kulturzentrums FEUERWACHE, und Uta Bittkau einig, dass die Zusammenarbeit viel Freude macht und die Papierblüten großen Gefallen bei den Besuchern des Festes fanden.

Foto:
Uniklinik Magdeburg/Melitta Dybiona
Letzte Änderung: 14.06.2017 - Ansprechpartner: Webmaster