Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

"Fasten verlängert das Leben"

24.02.2017 - Healthy AgeingAm Montag, 27. Februar 2017, veranstaltet das Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) zusammen mit dem Leibniz-Forschungsverbund Healthy Ageing einen Vortragsabend rund um die Wechselwirkungen von Altern, Ernährung und Gesundheit. Referent ist Prof. Dr. Frank Madeo von der Universität Graz.

Kennen Sie Spermidin? Nein? Prof. Dr. Frank Madeo von der Universität Graz wird Ihnen diesen Stoff in seinem öffentlichen Vortrag vorstellen. Denn in einem sind sich die Alternsforscher einig: Gelegentliches Fasten und Kalorienrestriktion verlängern das Leben nachweislich. Fasten sorgt dafür, dass die Zellen Schad- und Giftstoffe entfernen können - sie räumen auf und sind somit besser funktionsfähig. Der Biochemiker hat den zugrundeliegenden zellulären Mechanismus entschlüsselt und ist dabei auf den Stoff Spermidin gestoßen. Spermidin kann das Aufräumen der Zellen auslösen. Der Stoff wird im Körper synthetisiert, kann aber zum Beispiel auch über die Nahrung zugeführt werden. „Wir können die Fastenantwort des Körpers anschalten obwohl wir essen“, sagt Prof. Madeo.

Prof. Dr. Frank MadeoMehr Infos gibt es auf dem Flyer.


Kontakt:

Sarah Schüler M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

LINLeibniz-Institut für Neurobiologie
Brenneckestr. 6
39118 Magdeburg

Tel.: 0391/62-639-3381
Fax: 0391/62-639-2419
E-Mail: sarah.schueler@lin-magdeburg.de
Web: www.lin-magdeburg.de/index.jsp
Letzte Änderung: 22.02.2017 - Ansprechpartner: Webmaster