Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Der richtige Umgang mit Angehörigen

28.07.2017 -  

Inhalt:

Im pflegerischen Alltag fordern Angehörige das Pflegepersonal oftmals mehr als der Patient. Besonders bei Krankheitsbildern, die einen einschneidenden Wandel in der Lebensführung für den Patienten bedeuten, erleben sich Angehörige hilflos und ohnmächtig. Schwestern und Pfleger werden dann häufig als Seelsorger gesucht oder auch als „psychische Boxbirne“

gefunden. Sie erleben „Ausgeliefertsein“ vor dem menschlichen Schicksal hautnah und müssen sortieren zwischen Pflegeauftrag und Zeitaufwand für das Gespräch.

Das Seminar hilft psychische Belastungssituationen von Angehörigen zu erkennen und orientiert sich dabei an den „Berner Bewältigungsformen“. Damit sind Formen von Stressverhalten gemeint, die Angehörige, aber auch Patienten zeigen, wenn diese durch eine Diagnose emotional überfordert sind.

Folgende Themenschwerpunkte werden bearbeitet:

Akute Belastungssituationen und ihre Folgen:

o Spielarten der psychischen Belastung: Die Berner Bewältigungsformen

o Umgang mit Angehörigen und Patienten

o Orientierungshilfen, um innere Leitbilder für „belastende Situationen“ zu entwickeln


Die Workshopgestaltung gestattet ebenso einen Blick auf die individuelle Persönlichkeitsentwicklung, die Konfliktsituationen in sich tragen. Oder anders formuliert:

„Was muss ich eigentlich lernen, um lachend der Herausforderung zu begegnen?“

Zielgruppe: Pflegekräfte und alle interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsmedizin

Vorgehensweise:
Vortrag, Seminar, Diskussion und praktische Übungen

Teilnahmevoraussetzung:
keine

Teilnehmerzahl:
max. 15

Referent:
Herr Stefan Schönfeld
Dozent, Verhaltenstrainer und Supervisor

Veranstaltungstermin:
27.09.2017 – 28.09.2017

Zeit:
jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Ort:
wird mit Anmeldebestätigung bekannt gegeben

Besondere Hinweise:
Eine schriftliche Anmeldung über die Aus- und Weiterbildung ist erforderlich. Für die Teilnahme erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender.
Letzte Änderung: 10.08.2017 - Ansprechpartner: Webmaster