4. Magdeburger Aortensymposium der UMMD

22.09.2022 -  

Im Fokus der Veranstaltung steht die Aorta

Am 28. September 2022 findet von 18:00 bis 20:00 Uhr im Gesellschaftshaus Magdeburg das 4. Magdeburger Aortensymposium statt. Die Experten der Universitätsmedizin Prof. Dr. med. Jens Wippermann, Direktor der Universitätsklinik für Herz- und Thoraxchirurgie, Prof. Dr. med. Rüdiger Braun-Dullaeus, Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie und Angiologie und Prof. Dr. med. Zuhir Halloul, Bereichsleiter Gefäßchirurgie der Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie haben dieses Forum gemeinsam organisiert und laden Sie herzlich ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, die aktuellsten Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten von Erkrankungen der Hauptschlagader vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren. Das Symposium richtet sich an interessierte ärztliche Kolleginnen und Kollegen.

Um 18:00 Uhr eröffnet Prof. Wippermann das Symposium mit einer Begrüßung und im Anschluss werden Expert:innen der Universitätsklinik für Kardiologie und Angiologie sowie der Universitätsklinik für Herz- und Thoraxchirurgie Magdeburg Vorträge halten.

Dr. Saskia Meißler beginnt die Vortragsreihe mit ihren Ausführungen zur Behandlung des Aortenaneurysmas mit der konservativen Therapie. Anschließend werden Prof. Zuhir Halloul und Privatdozent Jörg Tautenhahn in ihren Vorträgen auf das Thema „Pro und Contra der unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten des Bauchaortenaneurysmas“ eingehen. Hierbei werden sie die beiden Therapieformen EVAR (endovascular aortic repair) und konservative Chirurgie gegenüberstellen und anschließend Raum für Diskussion bieten.

Die Aorta oder auch Hauptschlagader ist das zentrale Gefäß im Blutkreislauf. Blutgefäße sind in erster Linie für den Transport des Blutes durch den Organismus verantwortlich. Die größte Arterie unseres Körpers ist eine von der linken Herzhälfte abgehende Hauptschlagader, welche sauerstoffreiches Blut über abzweigende Arterien in verschiedene Körperbereiche befördert. Etwa fünf Liter pro Minute fließen bei einem Erwachsenen in Ruhe durch sie hindurch.

Dieses Symposium wird von mehreren Partnerabteilungen der Universitätsmedizin Magdeburg ausgerichtet und spiegelt die enge und hoch spezialisierte Zusammenarbeit an der Universitätsmedizin Magdeburg wider. Dort werden alle Krankheiten der Hauptschlagader – von der geplanten Operation bis hin zu den lebensbedrohlichen Notfällen – in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit therapiert. Alle Vortragenden sind ausgewiesene Spezialisten auf ihrem Gebiet und bieten fachübergreifende Einblicke in die Herausforderungen, die die Erkrankungen der Hauptschlagader mit sich bringen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und weisen jedoch darauf hin, dass eine Teilnahme ausschließlich bei verbindlicher Voranmeldung möglich ist. Informationen zur Voranmeldung erhalten Sie im anliegenden Flyer.

Bitte halten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln vor Ort ein.

Veranstaltungsort:

Gesellschaftshaus Magdeburg
Schönebecker Straße 129
39104 Magdeburg

Beginn: 18:00 Uhr

Anlage: Flyer

Letzte Änderung: 26.09.2022 - Ansprechpartner: Webmaster