Begrüßung der Hebammenwissenschaften-Studentinnen

15.10.2021 -  

Am Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe der Universitätsmedizin Magdeburg (AZG) begrüßte Anfang Oktober die Direktorin Frau Stefanie Dolge im Namen des Klinikumsvorstandes herzlich die 12 neuen Studentinnen des dualen Studienganges Hebammenwissenschaften des Wintersemesters 2021/22 in Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Studentinnen_Hebammenstudiengang_AZG_PM

Foto: Die ersten Studentinnen des dualen Studienganges Hebammenwissenschaften B.Sc. Fotografin: Christiane Thiemann

Für alle Beteiligten, darunter die aktuelle Schulleiterin der Hebammenschule Cordula Ahrendt, die Ausbildungsleitung der akademischen Hebammenausbildung Josefine Börstler und die beiden zentralen Praxisanleiterinnen der Geburtshilfe, Christiane Thiemann und Christina Proft, war es eine neue Erfahrung und Herausforderung. Die 12 Studentinnen, welche künftig den Großteil ihrer praktischen Ausbildung in Magdeburger Kliniken und Hebammenpraxen absolvieren, sind die ersten Studentinnen an der Universitätsmedizin, die nach Inkrafttreten des Hebammenreformgesetzes die vollständig akademisierte Hebammenausbildung durchlaufen. Somit folgt Deutschland nicht nur den EU-Vorgaben, sondern auch der WHO-Empfehlung, dass Hebammen in der Lage sein müssen, ihre geburtshilfliche Tätigkeit selbstständig und evidenzbasiert ausüben zu können. Wissenschaftlichkeit und Professionalität sind als Bestandteile der zu erwerbenden Kompetenzen im Hebammenreformgesetz verankert. Das Erwerben der Berufsbezeichnung Hebamme ist ab sofort nur noch über eine hochschulische Ausbildung mit einem berufspraktischen Teil möglich. Die Universitätsmedizin als verantwortliche Praxiseinrichtung ist stolz darauf, weiterhin Teil der akademischen Hebammenausbildung sein zu können und wird künftig die Studentinnen auf ihrem Weg zum Doppelabschluss Bachelor of Science (B.Sc.) und dem Berufsabschluss Hebamme begleiten.

Die Universitätsmedizin Magdeburg und das Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe können dabei auf eine jahrzehntelange Tradition in der Hebammenausbildung zurückgreifen. Die Magdeburger Kliniken und Hebammenpraxen, in denen die 12 Studentinnen künftig ihre praktische Ausbildung absolvieren werden, können auf ihre konstante und hohe Ausbildungsqualität vertrauen.

Zusätzlich genießen die Studentinnen eine, pro Ausbildungsjahr steigende, Ausbildungsvergütung inklusive einer Sonderzahlung am Ende des Jahres. Natürlich werden Wochenend-, Feiertags- und Bereitschaftsdienste mit entsprechenden Zuschlägen honoriert. Darüber hinaus freut sich die Universitätsmedizin seinen Studentinnen künftig eine teilweise Kostenerstattung von Fahrt- und Unterkunftskosten ermöglichen zu können.

Bewerbung für das Wintersemester 2022/23

Gleichzeitig möchten das AZG Interessierte darauf aufmerksam machen, dass eine Bewerbung für das Wintersemester 2022/23 ab sofort möglich ist. Das duale Studium dauert 8 Semester als Vollzeit-/Präsenzstudium.

Die Bewerbung für den berufspraktischen Teil an der Universitätsmedizin erfolgt über die Internetseite des Ausbildungszentrums (https://azg.med.ovgu.de/). Den entsprechenden Direktlink zum Onlinebewerbungsserver ist unter Ausbildungsberufe in der Unterkategorie Hebamme B.Sc. zu finden. Auch alle weiteren Informationen und Voraussetzungen für einen vorläufigen Ausbildungsvertrag an der Universitätsmedizin sind dort zu finden. Die Bewerber:innen müssen sich nach erfolgreicher Auswahl mit ihrem vorläufigen Ausbildungsvertrag für den hochschulischen Teil an der Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bewerben. Bei positiver Auswahl wird eine Studienplatzzusage versendet. Diese berechtigt zur Immatrikulation in den Studiengang. Der vorläufige Ausbildungsvertrag wird dann mit der Studienplatzvergabe rechtskräftig.

Ein wichtiges Kriterium für die Bewerbung ist ein mindestens vierwöchiges Praktikum (vollzeitäquivalent), das auch in Teilen absolviert werden kann. Ein Teil sollte mindestens 2 Wochen in Vollzeit dauern bzw. ein Teil möglichst im Kreißsaal stattfinden. Für dieses Praktikum kann sich am Universitätsklinikum und unseren Kooperationspartnern gern beworben werden.

Die Universitätsmedizin freut sich darauf, den praktischen Ausbildungsteil mit den 12 neuen Studentinnen durchführen zu dürfen und lädt alle Interessierten ein, sich für eine praktische Ausbildung in der Landeshauptstadt Magdeburg zu entscheiden.

Letzte Änderung: 15.10.2021 - Ansprechpartner: Webmaster