Fakultät verabschiedet Absolventen der Humanmedizin

17.06.2019 -  

Abschlusszeugnisse bei Festveranstaltung übergeben

Magdeburg (FME) - Ehrung für Magdeburgs Ärzte-Nachwuchs: 46 Absolventinnen und Absolventen der Humanmedizin sind bei der ersten Exmatrikulationsfeier der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität in diesem Jahr feierlich verabschiedet worden. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Hegel-Gymnasium am 14. Juni 2019 nahmen sie im Beisein ihrer Angehörigen ihre Abschlusszeugnisse in Empfang. Die Sommer-Absolventen bilden den ersten Teil ihres Jahrgangs, der größere zweite Teil wird im Dezember verabschiedet.

Mit 27 Absolventinnen und 19 Absolventen überwog der Anteil der Frauen. Sechs Nachwuchs-Mediziner kamen aus dem Ausland, unter anderem aus Georgien und Vietnam. Über die besten Noten konnten sich Robert Kellermann und Johannes Kindler freuen, die mit einem Durchschnitt von 1,67 abschlossen. Der Absolventenbefragung zufolge will jeder Dritte in Sachsen-Anhalt bleiben, als beliebteste Richtung für die Facharztausbildung wurde die Innere Medizin angegeben, gefolgt von der Gynäkologie.

Bei der Exmatrikulationsfeier wurden auch elf Absolventinnen und Absolventen des deutschlandweit ersten Masterstudiengangs Immunologie verabschiedet. Als Bester unter ihnen schloss Martin Voss ab.

Die Festrede hielt Prof. Dr. Raimund Firsching, ehemaliger Leiter der Universitätsklinik für Neurochirurgie. Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde vom akademischen Chor „Ligamentum Vocale“.

Der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter, beglückwünschte die Absolventen und erklärte: „Wer Humanmedizin studieren möchte, begründet dies oft mit einem schlichten, aber bedeutenden Satz: ‚Ich möchte Menschen helfen.’ Mit Ihren Abschlusszeugnissen können Sie dies nun auf jene Weise umsetzen, die Ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. Sie können zum Beispiel in einer Hausarztpraxis die alltägliche medizinische Versorgung in Ihrem Wohnort sichern oder in einer Forschungsabteilung an neuen Therapiemöglichkeiten arbeiten.“

Der Vizepräsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Uwe Ebmeyer appellierte an die Nachwuchs-Mediziner, sich in die Interessensvertretung ihrer Berufsgruppe aktiv einzubringen: „Mehr als 500 Kolleginnen und Kollegen sind heute in den Gremien unserer Landesärztekammer tätig. Darunter ist auch eine Gruppe sehr engagierter junger Ärzte. Seien Sie Teil davon.“

Fotos: Melitta Dybiona/Unimedizin Magdeburg

Anmerkung zu den Fotos: Nicht alle Absolventinnen und Absolventen waren anwesend.

alle Absolventen       Absolventen Humanmediziner      Immunologen

Letzte Änderung: 18.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: