Handballturnier für die Krebsforschung

24.06.2019 -  

Bei einem Handball-Benefizturnier in Niederndodeleben sind 3000 Euro Spenden für die Krebsforschung zusammengekommen. Sie gehen an das gemeinnützige An-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin der Otto-von-Guericke-Universität auf dem Gelände der Universitätsmedizin Magdeburg. Das inzwischen traditionelle Turnier des Veranstalters Agro Bördegrün GmbH gehört zu den sportlichen Höhepunkten im  Börde-Ort. In jedem Jahr treten dabei Teams verschiedener Unternehmen aus der regionalen Wirtschaft  gegeneinander an. Schirmherr ist Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung und Verkehr Thomas Webel, mit dabei war diesmal auch Marc-Henrik Schmedt, Geschäftsführer beim SC Magdeburg.

Benefiz-HandballNeben dem Veranstalter kämpften die Firmen Toepel Bau, BMW Schubert, Anders Gerüstbau, Wallintin Bau und ein Team der Frauen des TSV Niederndodeleben um den Turniersieg. Die Freizeithandballerinnen und -handballer machten auf der Platte den Schreibtisch oder das Baugerüst vergessen und versuchten sich stattdessen in Pässen und Kontern. Bekannte, Verwandte, Kollegen und Freunde gaben auf den Rängen den lautstarken Unterstützerrahmen.

In zwei Gruppen qualifizierten sich die Mannschaften für das Halbfinale und dann das Finale. Im Finale standen sich die Handballfrauen und -männer von BMW Schubert und des zum ersten Mal teilnehmenden Anders Gerüstbau gegenüber. Da es nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden stand, musste ein 7-Meter-Werfen die Entscheidung bringen. Hierbei zeichneten sich besonders die Torhüter aus. Danach hatten die Aktiven der BMW-Schubert-Vertretung mit 13:12 die Nase vorn und konnten den Siegerpokal entgegen nehmen.

Während der Veranstaltung wurde der Spendentopf von Beteiligten und Zuschauern gefüllt. Am Ende des Turniers konnte Organisator Ronald Westphal mehr als 3000 Euro Spenden vermelden, die im vollen Umfang dem An-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin zu Gute kommen. Das An-Institut führt eine Qualitätssicherung bei Krebs- und Adipositasoperationen für mehr als 150 Kliniken durch und betreut zudem Promotionen und Habilitationen an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität. Die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Croner, Direktor der Magdeburger Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie.

Bildunterschrift: Frank Toepel, Gerald Anders, Sabine Rhode, Matthias Glaw, Torsten Schubert,Urban Jülich, Prof. Hans Lippert, Ronald Westphal (von links nach rechts). Foto: Ronald Westphal

 

Letzte Änderung: 24.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: