Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Anerkennung für Magdeburger Kinderarzt

12.09.2017 - Prof. Dr. Gerhard Jorch, Direktor der Universitätskinderklinik Magdeburg, ist zum Tagungspräsidenten 2018 des „Kongresses für Kinder- und Jugendmedizin“ vom 20. bis 23. September nächsten Jahres in Leipzig gewählt worden. Es ist der bedeutendste europäische Kinderärztekongress, der auf eine lange Tradition zurückblickt und dann bereits zum 114. Mal stattfinden wird.

Jorch,GerhardEs ist die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, die zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin, der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie und dem Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland durchgeführt wird und mit dem Titel „Kongress für Kinder- und Jugendmedizin“ das Verbindende der ausrichtenden Gesellschaften hervorheben soll.

Professor Dr. med. Gerhard Jorch wurde Anfang 1998 an die Otto-von-Guericke-Universität berufen. Neben der Erforschung von Hirnschäden bei Neugeborenen gehört der plötzliche Kindstod zu den Arbeitsschwerpunkten des Wissenschaftlers. Der Magdeburger Kinderarzt ist auch Initiator der gemeinsamen Kampagne deutscher medizinischer Fachgesellschaften und Elternverbände mit dem Slogan „Mehr gesunde Babys“. 2015/16 war Prof. Jorch Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), ein weltweit einzigartiger Zusammenschluss von mehr als 2000 Anästhesisten, Neuromedizinern, Chirurgen, Internisten, Kinder- und Jugendmedizinern sowie Fachkrankenpflegern.

Letzte Änderung: 11.09.2017 - Ansprechpartner: Webmaster