Organisation

Das Seminar Biochemie und Molekularbiologie gliedert sich in zwei zusammenhängende Abschnitte, die im Wintersemester beginnen und im folgenden Sommersemester abgeschlossen werden.

Zu Beginn des Semesters erfolgt eine bindende Einteilung in Seminargruppen. Die Teilnahme ist nur innerhalb dieser Gruppenzuteilung gültig. Während des Semesters ist ein Wechsel der Seminargruppe nicht möglich.

Die Anmeldung erfolgt entsprechend der durch Aushang gegebenen Regelung. Bei der Anmeldung ist die durch die Studienordnung geregelte Teilnahme am Seminar durch Unterschrift zu bestätigen. Damit ist die Teilnahme verbindlich.

Zu jedem Seminarthema sind inhaltliche Schwerpunkte angegeben, die insbesondere zur Vorbereitung auf die Diskussion im Seminar dienen sollen. Grundlage und Inhalt der Seminare ist der in den Vorwochen vermittelte Vorlesungsstoff. Jeder Student hat sich vor dem Seminar mit Hilfe einschlägiger Lehrbücher und der Vorlesung auf das Seminar vorzubereiten. Ein Schwerpunkt für jedes Seminar ist das Herstellen der klinischen Bezüge. Diese sind so gewählt, dass sie auf die Bedeutung des jeweiligen Seminarthemas aufmerksam machen.

Organisatorisch können Seminarthemen zu einem Seminar zusammengelegt werden. Einzelheiten hierzu werden durch Aushang bekannt gegeben.

Klausuren

Es finden zwei Teilklausuren, je eine im Winter- und eine im Sommersemester, statt. Für das Bestehen ist erforderlich, dass in den beiden Teilklausuren jeweils wenigstens 60 % der maximal möglichen Punktzahl erreicht werden.

Darüber hinaus können die in einer der beiden Teilklausuren erreichten Punkte, die über 60 % hinausgehen, für die jeweils andere Teilklausur positiv zum Erreichen der Bestehensgrenze angerechnet werden (Ausgleichsregelung).

Die erste Teilklausur findet voraussichtlich nach dem 7. Seminar des Wintersemesters zu dem Stoff der Seminarthemen 1 - 7 einschließlich der Grundlagenkenntnisse statt. Die zweite Teilklausur findet voraussichtlich in der 12. Woche des Sommersemesters statt, zu dem Stoff der Seminarthemen 8 - 14 des Wintersemesters und der bis dahin behandelten Seminarthemen in der Vorlesung des Sommersemesters, einschließlich der Grundlagenkenntnisse.