Hunderte reisen für Medizinertest in Magdeburg an

14.08.2019 -  

675 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland haben sich am 14. August 2019 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg dem Auswahltest für das Medizinstudium gestellt. Sie absolvierten den sogenannten HAM-Nat, das Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge – Naturwissenschaftsteil.

Der HAM-Nat ist ein Multiple-Choice-Test zu medizinisch relevanten Aspekten der Fächer Mathematik, Physik, Chemie und Biologie. Die Fragen mit Antworten zum Ankreuzen überprüfen Kenntnisse auf Gymnasialniveau. Zeit und Zahl der Fragen variieren von Jahr zu Jahr, zuletzt waren 80 Fragen innerhalb von zwei Stunden zu beantworten.

HAM-Nat PMDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in jedem Jahr von der Stiftung für Hochschulzulassung im Auftrag der Universität vorausgewählt. Um dabei zu sein, muss man sich zunächst zentral um einen Medizinstudienplatz bewerben und Magdeburg als erste Ortspräferenz angeben. Nach Abiturdurchschnittsnote wird dann eine Rangliste der besten 700 Bewerberinnen und Bewerber unter ihnen erstellt. Wer auf Platz 1 bis 25 steht, erhält direkt einen Studienplatz. Die anderen werden zum HAM-Nat eingeladen. Für sie entscheiden Testergebnis plus Abiturnote darüber, ob sie eine Zusage für Magdeburg erhalten.

In diesem Jahr wurden Bewerberinnen und Bewerber bis zu einer Durchschnittsnote von 1,8 zum Auswahltest eingeladen.  In der Grenzranggruppe (jene mit einem Abiturschnitt von 1,8) entschied das Los, wer zu den 700 vorausgewählten Bewerbern gehörte. Insgesamt 189 Studienplätze stehen im Wintersemester 2019/20 zur Verfügung.

Fotonachweis: Melitta Dybiona/Unimedizin Magdeburg

Letzte Änderung: 15.08.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: