Lockerung der Einschränkungen für Besucher*Innen

10.06.2021 -  

Ab Freitag, dem 11.06.2021 gilt auf dem Gelände der Universitätsmedizin folgende Besucherregelung für den Besuch von stationär liegenden Patient*Innen:

Die Besuchszeit ist im Regelfall auf 1 Stunde pro Tag pro Patient*In, ab Tag 6 des stationären Aufenthalts beschränkt.

Unsere aktuellen Besuchszeiten:

Montag bis Freitag: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Besucherinnen und Besucher müssen mindestens eine der folgenden Voraussetzungen nachweislich erfüllen, um Zugang auf das Gelände der UMMD zu erlangen:

Vollständiger Impfschutz

  • Die Vorlage des Impfausweises ist erforderlich

Genesung

  • Es muss ein Nachweis einer COVID-19-Infektion, welche mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt, vorgelegt werden. Als Nachweise einer COVID-19-Infektion werden insbesondere folgende Dokumente akzeptiert:
    • Positives PCR-Testergebnis (Laborbefund)
    • Schreiben des Gesundheitsamtes, in dem eine Infektion bestätigt wird
    • Ärztliche Dokumente (z.B. Brief vom Krankenhaus oder Brief vom Hausarzt), in dem eine Infektion bestätigt wird

Vorlage eines negativen COVID-19-Testergebnisses

  • Akzeptiert werden Befunde von externen Teststationen sowie Laboren

Dabei dürfen Antigentestnachweise maximal 24 Stunden und PCR-Testergebnisse maximal 48 Stunden alt sein.

Liegt kein gültiges Testergebnis vor, haben Besucher*Innen die Möglichkeit, im UMMD Coronatestzentrum auf dem Klinikgelände (im Haus 59) einen Antigen-Schnelltest durchführen zu lassen:

https://www.med.unimagdeburg.de/testzentrum.html

Besuchsmöglichkeiten für kritisch kranke Patient*Innen sowie von Kindern unter 18 Jahren bestehen ab Tag 1 des Aufenthaltes nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzt*Innen weiterhin. In der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin ist die Begleitung von Schwangeren durch eine Bezugsperson (in der Regel der Kindsvater) im Kreißsaal zulässig. Diese Ausnahmen sind unter Einhaltung strenger Hygieneregeln möglich.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Einschränkungen ausschließlich für Besuche von stationär liegenden Angehörigen, Freunden und Bekannten gelten. Besuche der Ambulanzen sind für alle Patient*Innen ohne Einschränkungen möglich. Die Einschränkungen für Besucher*Innen haben keine Auswirkungen auf unser medizinisches Leistungsangebot.

Darüber hinaus ist das Ausfüllen eines Fragebogens (Prä-Triage-Bogen) vor dem Betreten des Geländes der UMMD erforderlich, um Symptome einer COVID-19-Infektion auszuschließen beziehungsweise diese frühzeitig zu identifizieren. Sowohl Patient*Innen als auch Besucher*Innen haben die Möglichkeit den Prä-Triage-Bogen im Vorfeld herunterzuladen, auszudrucken sowie auszufüllen (zweifache Ausführung).

www.med.uni-magdeburg.de/unimagdeburg_mm/besuchercheckliste.pdf

Zudem müssen weiterhin die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) eingehalten und FFP2-Masken auf dem Klinikgelände in allen Innenbereichen durchgehend getragen werden. Sollten Patient*Innen und Besucher*Innen keine FFP2-Maske dabeihaben, erhalten sie eine in den jeweiligen Einsatzbereichen.

Letzte Änderung: 11.06.2021 - Ansprechpartner: Webmaster