Anmeldung HAM-Nat-Auswahltest

03.12.2019 -  

Jetzt anmelden zum HAM-Nat-Auswahltest für das Medizinstudium in Magdeburg

Abiturientinnen und Abiturienten, die Humanmedizin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studieren möchten, sollten unbedingt die vorgezogene Anmeldefrist zum mathematisch-naturwissenschaftlichen Auswahltest (HAM-Nat) beachten und sich rechtzeitig anmelden. Die Frist für die Anmeldung bei der Auswahltest-Zentrale (www.auswahltestzentrale.de) endet für Studieninteressierte zum Wintersemester 2020/2021 am 15. Januar 2020. Der HAM-Nat-Test 2020 wird im Zeitraum vom 9. bis zum 15. März 2020 durchgeführt.

Hintergrund der Terminänderung ist die von Bund und Ländern im Masterplan Medizinstudium 2020 beschlossene gesetzliche Neugestaltung der Auswahlverfahren und die Forderung des Bundesverfassungsgerichts nach neuen Regeln für die Studierendenauswahl. Die Neuregelung sieht vor, dass zur tatsächlichen Studienplatzbewerbung bei der Stiftung für Hochschulzulassung die Testergebnisse bereits vorliegen müssen. Der Naturwissenschaftstest HAM-Nat wird jedoch nicht nur für die Auswahl von Studierenden der Humanmedizin an der Universität Magdeburg, am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Zahnmedizin am UKE eingesetzt, sondern findet ab 2020 auch bei der Studierendenauswahl für die Pharmazie an den Universitäten Hamburg und Greifswald Berücksichtigung. An allen Standorten können Studieninteressierte unabhängig von ihrer Abiturnote am HAM-Nat-Test teilnehmen; eine Vorauswahl der Teilnehmer wie bisher findet nicht statt.

HAM-Nat„An der Universität Magdeburg wird der Naturwissenschaftstest HAM-Nat bereits seit 2012 erfolgreich für die Auswahl von Medizinstudierenden eingesetzt“, sagt Prof. Dr. med. Hermann-Josef Rothkötter, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Magdeburg. „In den zurückliegenden Jahren haben viele Bewerberinnen und Bewerbern aufgrund ihrer hervorragenden Testergebnisse auch ohne ein 1,0-Abitur eine Zulassung zum Medizinstudium erhalten. Unsere Erfahrungen und die der Kollegen in Hamburg zeigen, dass die mit dem HAM-Nat-Test ausgewählten Studierenden im Studium sehr erfolgreich sind.“

Die Universität Magdeburg kooperiert eng mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und insbesondere mit Prof. Wolfgang  Hampe, der Ansprechpartner der Auswahltest-Zentrale ist und als Koordinator des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Studierendenauswahlverbunds „stav“ mit weiteren Partnern an der Weiterentwicklung von Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge arbeitet. Dabei werden der HAM-Nat und der TMS, ein Auswahltest, der an vielen anderen Hochschulen zum Einsatz kommt, zu einem neuen „stav-Test“ kombiniert, den in Zukunft alle Hochschulen für die Auswahl ihrer  Studierenden einsetzen können.

Foto: Melitta Dybiona / UMMD

Letzte Änderung: 03.12.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: