G2.3 Personalentwicklung

Die Leistungserbringung von Krankenhäusern als hochkomplexe soziotechnische Systeme wird wesentlich bestimmt von den dort tätigen Menschen. Das trifft für die Universitätsmedizin mit den Verflechtungen zwischen Forschung, Lehre und Krankenversorgung in gleicher Weise und höherer Komplexität zu. Im Zusammenhang mit der Strategieplanung ist die Umsetzung einer integrierten, zielgerichteten Personalentwicklung das Anliegen der Vorstände von Fakultät und Klinikum.

Die Personalentwicklung versteht sich als Teil des gesamten Personalmanagements. Ziel der Personalentwicklung ist die quantitative und qualitative Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit der Universitätsmedizin Magdeburg bei steigenden fachlichen und gesetzlichen Anforderungen sowie die Verbesserung der Leistungsfähigkeit im Sinne unserer Vision. Darunter verstehen wir auch alle planmäßigen personen- und arbeitsplatzbezogenen Maßnahmen zur Ausbildung, Erhaltung und Widererlangung der beruflichen Qualifikation der Beschäftigten.

Letzte Änderung: 14.08.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: