Forschung an der Universitätsmedizin Magdeburg

Forschen für die Medizin von Morgen

Das Forschungsprofil der Universitätsmedizin Magdeburg (UMMD) ist geprägt durch die beiden national und international sichtbaren und anerkannten Schwerpunkte Immunologie einschließlich Molekulare Medizin der Entzündung und Neurowissenschaften. Ergänzt werden diese Forschungsschwerpunkte durch vielfältige Forschungsaktivitäten in weiteren Bereichen.

Forschungskooperationen bestehen mit regionalen außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie dem Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN), dem Helmholtz-Institut für Infektionsforschung (HZI), dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme (MPI) und dem Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE).

Letzte Änderung: 04.05.2022 - Ansprechpartner: Webmaster